Manuelle Therapie bei CMD

Manuelle Therapie (CMD)

Manuelle Therapie (CMD)

Diese spezielle Form der manuellen Therapie wird von uns fachgerecht und nach Verordnung von Zahnarzt oder Kieferorthopäde durchgeführt. Die Verordnung der manuellen Therapie, Packung und Massage durch Zahnarzt unterliegt keinerlei Budgetierung.
Die Behandlung beinhaltet nicht nur die Therapie des Kiefergelenkes, sondern auch der Halswirbelsäule und korrespondierender Strukturen des Schädels.

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle Fehlregulationen der Muskel- oder Kiefergelenkfunktion. Im engeren Sinne handelt es sich dabei um Schmerzen der Kaumuskulatur (myofaszialer Schmerz), Verlagerungen der Knorpelscheibe im Kiefergelenk (Discusverlagerung) und entzündliche oder degenerative Veränderungen des Kiefergelenks (Arthralgie, Arthritis, Arthrose).

Cranium = Schädel
Mandibula = Unterkiefer
Dysfunktion = Fehlfunktion

Indikation:
  • Muskuläre Hyperaktivitäten
  • Subluxationen
  • Arthrogene Hypomobilitäten
  • Kiefergelenksarthrosen
  • Discusverlagerung
  • Schmerzen in den Gesichts- und Kaumuskeln
  • Schmerzen im Kiefergelenk
  • Übermäßiges Knirschen und Pressen mit den Zähnen
Therapeutische Wirkung:
  • Reduzierung des Muskeltonus
  • Dehnung des Band- und Kapselapparates
  • Kräftigung der Kaumuskulatur
  • Schmerzlinderung
  • Korrektur der Körperstatik
Auch außerhalb des Kausystems können viele Symptome auf CMD hinweisen:
  • Schwindel
  • Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • Nächtliche Atemstörungen
  • Schnarchen
  • Schulter- und Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Hüft- und Knieschmerzen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Sehstörungen
  • Stimmungsschwankungen, Depressionen